Büşra Meryem Göçmen

ehemaliges Vorstandsmitglied

Büşra Meryem Göçmen ist Studentin an der Universität Duisburg-Essen. Sie ist ein sozial und gesellschaftlich aktiver Mensch und sammelte neben ihrer Arbeit bereits Erfahrungen in diversen Gremien von Universitäten und Projekten anderer Institutionen. Kooperationspartner*innen und vor allem Teamangehörige schätzen ihre Leadership und Coaching-Skills, die langfristigen Mehrwert erzeugen und herausragende Ergebnisse erzielen. Hinzu kommen ihr ausgezeichnetes Organisationstalent, ihre Beobachtungsgabe und diversitätssensibles Denken. Mit Charme und Professionalität schafft sie es ohne Umschweife die Dinge freundlich und beharrlich auf den Punkt zu bringen.

Sie ist aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit und begleitet als ausgebildete Dialog- und Prozessbegleiterin junge Mädchen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Bildungslaufbahn. Ebenfalls ist sie als mehrsprachige Multiplikatorin in der rassismuskritischen und sprachsensiblen Arbeit zu den Themenbereichen Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Resilienzförderung tätig. Sie teilt vor allem die Lebensrealität von in Deutschland aufgewachsenen PoC’s und dient mit ihrer bescheidenen, selbstbewussten Art und kritischen Weltanschauung als Vorbild. Als Coach nutzt sie ihr angeeignetes Wissen um Menschen über intersektionale Themen, (sprachliche) Gewalt gegenüber Minderheiten aufzuklären und Handlungsmöglichkeiten zu entwicklen.

Die Fähigkeit zum dialogischen Kommunizieren und Begegnen versteht sie in allen Bereichen des Lebens als Schlüssel für die Stärkung des Zusammenlebens. Ihr emotionales Repertoire, ihre Empathie und feinfühliger Umgang erlauben ihr ein breites Arbeits- und Leistungsspektrum.